Ausbildung - 

Schulhunde

Der Schulhund ist aus der „tiergestützten sozialen Pädagogik“ hervorgegangen und findet in immer mehr Schulen Verwendung zur Unterstützung des Unterrichtes. Gerade bei Integrationsklassen kann er eine wertvolle Hilfe sein.

Die Einsatzgebiete dieser Hunde sind unter anderem in der:
Sozialpädagogik, Pädagogen, Lehrer

Die Schüler können in folgenden Punkten unterstützt werden:

  • Stärkung des Selbstwertgefühls
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Verbesserung der Sprachmotorik
  • Soziales Miteinander
  • Verbesserung der Gesamtmotorik
  • Positive soziale Kontakte
  • Respekt gegenüber anderen Individuen und Menschen
  • Individuelle Förderung einzelner Schüler
 

Um einen Schulhund auszubilden ist es von Vorteil, wenn eine sozialpädagogische oder pädagogische Berufsausbildung vorhanden ist. Wir legen großen Wert auf individuelle Konzepterstellung und Arbeitspläne für die jeweiligen pädagogischen Bereiche.

Voraussetzung für den Hund: Er sollte wesensfest sein und einen ausgeprägten Spieltrieb aufweisen. Er sollte keinerlei Aggression gegenüber Menschen, Tieren und Artgenossen haben. Eine gelassene und stressresistente Persönlichkeit (nicht unsicher oder ängstlich) sein. Der Hund muss gesund und frei von Parasiten sein. Spezielle Rassen sind nicht vorgeschrieben.

Für die Schulhundeausbildung ist ein Eignungstest vorgesehen, um zu überprüfen, ob sich der Hund für die Ausbildung eignet.

Die Ausbildung umfasst 6 Wochenendseminare, in denen theoretische und praktische Elemente vermittelt werden. Vor Ausbildungsbeginn erfolgt ein Vorgespräch, in dem die Inhalte für das jeweilige Mensch-Hund-Team besprochen und festgelegt werden. Am Ende der Ausbildung findet eine theoretische und praktische Prüfung statt. Wurde diese Prüfung erfolgreich absolviert, erhält der Hund eine Kennweste, die ihn als Schulhund ausweist.

Wir empfehlen die Ausbildung mit einem mindestens 1 jährigen Hund, der über guten Grundgehorsam verfügt.

Unsere Schulhundeausbildung wurde von der IQSH (Institut für Qualitätssicherung an Schulen Schleswig-Holstein) und der NLQ (Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung) als Fortbildung anerkannt.

 

Kurstermine und Preise auf Anfrage.

 

Wir sind nicht nur in Schleswig-Holstein, sondern auch für Hamburg, Niedersachsen und Bremen Ihr kompetenter Ansprechpartner.

Die Ausbildung zum Schulhund ist anerkannt als Fortbildung bei der:

 

 

 

 

 

Happy animals
Hundeausbildungzentrum

Besuchen Sie Happy animals auf Facebook. Happy animals Ausbildung von Diabeteswarnhunden, Assistenzhunden, Therapiehunden, Schulhunde und Besuchshunden. Hundeausbildungszentrum, Hundeschule. Wir bieten Verhaltensberatung, Seminare, Workshop, Begleithunde Ausbildung, Assistenzhunde Ausbildung, Behindertenbegleithunde Ausbildung, Diabetiker Warnhund Ausbildung, Seminare für Hundehalter im Schulungszentrum Happy animals an. In unserer Hundeschule bieten wir Hundetraining, Aufbautraining und Ausbildung in Welpengruppen, Junghundegruppen, Zughundesport, Longieren mit dem Hund, Mantrailing, Fun Agility und den Hundeführerschein an. Hundeverhaltensberaterin Anja Rath, Henstedt-Ulzburg, Kaltenkirchen, Kisdorf, Schleswig-Holstein hat die Erlaubnis gem. § 11 Abs. 1 Nr. 8f (TierSchG) - gewerbsmäßig Hunde für Dritte auszubilden oder die Ausbildung der Hunde durch den Tierhalter anzuleiten. Tätigkeiten auch in Hamburg und Niedersachsen.  [Impressum]